Was ist der Unterschied zwischen CBD-Extrakt und CBD-Öl?

CBD ist beliebter denn je. Studien zeigen, dass CBD bei Schlafstörungen und Epilepsie helfen kann. In den USA wird CBD häufig bei PTBS - posttraumatischer Belastungsstörung - eingesetzt. Aktuelle Studien zeigen, dass CBD bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Kollitis und Reizdarmsyndrom helfen kann.

Immer mehr Menschen suchen nach Alternativen zu herkömmlichen Behandlungen, und CBD ist eine davon. Verschiedene Hanfhersteller bieten CBD daher in verschiedenen Formen an. Das bekannteste auf dem Markt ist wahrscheinlich CBD-Öl. Lass uns einen Blick auf den Unterschied zwischen CBD-Öl und CBD-Extrakt werfen.

Was ist CBD-Extrakt?

Um CBD-Extrakt herzustellen, benötigen wir Blüten und kleine Blätter der Hanfpflanze. Spezieller Industriehanf ist reich an CBD und arm an THC, genau die Art, die wir für einen guten Extrakt benötigen. Nach der Ernte der Hanfpflanzen werden die Blüten von Stiel und Blättern entfernt und anschließend getrocknet. Anschließend wird CBD unter Verwendung verschiedener Extraktionsverfahren aus CBD-Blüten extrahiert. Das Ergebnis ist der CBD-Extrakt, eine viskose, intensive und rohe Paste.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Extrakts?
Die Paste oder der Extrakt enthält konzentriertes CBD und andere Substanzen der Hanfpflanze, und einige Hersteller bieten diese Art von CBD-Extrakten an. Nach der Extraktion variiert und schwankt der CBD-Gehalt jedoch je nach Jahreszeit und Ernte, so dass das Extrakt weiterverarbeitet wird. Die Paste ist auch sehr intensiv und für viele Menschen ist der Geschmack von Hanf zu stark. Das Dosieren der viskosen Paste ist auch irgendwie schwierig, weil sie in Spritzen gefüllt ist. Die meisten Hersteller verarbeiten die Paste daher zu anderen CBD-Produkten wie dem beliebten CBD-Öl.

Was sind die Vor- und Nachteile von CBD-Öl?
Das beliebte CBD-Öl wird aus Paste oder CBD-Isolat hergestellt. CBD-Öle aus natürlicher Extraktion werden als Vollspektrum-CBD-Öle bezeichnet, da sie das gesamte Spektrum aller Inhaltsstoffe enthalten. Dies sind die Cannabinoide wie CBD, Vitamine, Mineralien und ätherische Öle. Zur Herstellung eines 10% CBD-Öls wird die Paste nun mit einem anderen Öl gemischt. Dies sind meist natürliche Öle wie Hanfsamenöl, Olivenöl oder Kokosöl. Sie dienen als Verdünnung und Träger für die Inhaltsstoffe, so dass beispielsweise der 10% CBD-Gehalt garantiert werden kann. Die Mischung verfeinert auch den Geschmack und das CBD ist angenehmer einzunehmen. Ein weiterer Vorteil des Öls ist, dass es leichter zu dosieren ist. Es ist flüssiger und kann in Tropfen dosiert werden.

Egal ob CBD-Extrakt oder CBD-Öl. Beide sind völlig natürlich und kraftvoll und einfach zu verwenden. Die Wahl ist Geschmackssache. Bei cannatrends.eco unterstützen wir dich dabei, ein gesundes und nachhaltiges Leben zu führen. CBD hat einen hohen medizinischen Wert, der einfach und erschwinglich ist und sich in deinen Alltag integrieren lässt. In unserem Shop findest du das feinste Sortiment an CBD-Ölen und -Extrakten.

CannatrendsCbdCbdextraktCbdölVlog

Hinterlasse einen Kommentar