Apothekerflaschen in einer Reihe

Wie sich DMSO und Cannabis ergänzen

In den letzten Wochen habe ich mich, neben CBD auch viel mit DMSO beschäftigt. Schon seit Jahren leide ich an einem Hautpilz, welcher mit viel Liebe gebeten wurde zu gehen und trotzdem blieb. So begann die Suche nach Heilung. Sie begann bei der Ernährung, weiter zu Kräutern, Cremes und Ölen und endete bei Dimethylsulfoxid. DMSO ist eine Schwefelverbindung und sie hat ähnliche Wirkungen wie CBD. Schauen wir, wie sich die beiden Substanzen unterstützen...

 

DMSO klingt zwar synthetisch, kommt in kleinen Mengen aber natürlich vor, zum Beispiel im Regenwasser. DMSO enthält Schwefel und ist wesentlicher Baustein des Lebens, überall wo es Leben gibt, kommt auch DMSO vor. Heute wird es industriell aus Zellulose hergestellt.
DMSO ist ein Lösungsmittel mit sehr vielen positiven Eigenschaften für die Gesundheit, welche durch zahlreiche Studien belegt wurden. Bereits in den 1960er Jahren zeigten Studien, dass DMSO entzündungshemmend wirkt. Es wird daher bei akuten und chronischen Entzündungen wie zum Beispiel Rheuma eingesetzt.
DMSO ist eine sehr gute Trägersubstanz, weil es Stoffe aufnimmt und diese transportiert und auch die Blut-Hirn-Schranke überwindet. So können Arzneien, Vitamine oder Kräuter in DMSO gelöst und in den Organismus transportiert, werden.

DMSO durchdringt ausserdem die Zellmembran, dass hat sehr viele Vorteile. Es kommt im Körper auch dorthin, wo andere Medikamente nicht hinkommen. Durch unseren moderen Lebensstil sind unsere Zellen oft verschlackt. DMSO hilft, dass Gifte und Stoffwechselprodukte aus der Zelle hinaus geschwemmt werden können. Es hilft also, dass etwas in die Zelle reinkommt oder wieder aus der Zelle rauskommt.

Laut Berichten von Patienten, hat Dimethylsulfoxid die Fähigkeit schlecht durchblutete Nervenzellen wieder zu aktivieren. DMSO wirkt nicht nur neuroprotektiv, sogar neuroregenerativ, kann also kranke Nervenzellen heilen.
Nach Unfällen hat sich DMSO bei der Behandlung von Wunden bewährt. Es fördert die Wundheilung, wirkt anti-bakteriell und glättet Narben. Erfahrene Kosmetikerinnen nutzen DMSO daher auch zur Haut- und Narbenpflege.
Das sind nur die Grundeigenschaften, die mehr als 10.000 Studien bestätigen,

 

Doch DMSO kann noch mehr. Studien zeigen, dass DMSO auch schmerzlindernd und abschwellend wirkt. Es erweitert die Gefäße, senkt den Blutdruck und fördert die Durchblutung. Das Gewebe wird besser durchblutet und mit Sauerstoff angereichert. Egal ob auf der Haut oder innerlich, es wirkt antibakteriell, antiviral und lindert Juckreiz. Weitere belegte Studien zeigen Wirkung bei Tinitus, Asthma, Neurodermitis,...

Wirkung von CBD

Vergleicht man das Wirkungsspektrum von DMSO mit Cannabidiol, sieht man, dass viele Wirkungen gleich sind. Denn auch CBD erreicht über das Endocannabinoidsystem fast alle Zellen und hat so ein sehr breites Wirkungsspektrum. Viele Menschen leiden unter chronischen Schmerzen und Entzündungen. Wie DMSO wirkt auch CBD schmerzlindernd und
Braunglasflaschen
entzündungshemmend. Die in der Cannabispflanze enthaltenen Cannabinoide haben eine heilende Wirkung, weil unsere Körperzellen auf die Aufnahme von Cannabinoiden programmiert ist. Ähnlich ist das auch bei DMSO, welches durch seine Eigenschaften Linderung oder die Herstellung der Gesundheit bewirken kann.
Was DMSO nicht hat und bei CBD eine wichtige Wirkung ist, ist die Wirkung auf unsere Psyche. CBD wirkt beruhigend, entspannend und hilft beim einschlafen. Das im illegalem Cannabis enthaltene THC wirkt berauschend und hilft bei vielen psychischen Beschwerden. Medizinisches Cannabis kann psychische Beschwerden, Traumata und Stress lindern.

Wie sich beide ergänzen...

Weil Dimethylsulfoxid ein Lösungsmittel ist, kann man darin auch CBD lösen und von der Wirkung beider Substanzen profitieren. DMSO hilft also dem CBD noch leichter in die Zellen zu gelangen um dort zu wirken. Es wirkt als Kanalöffner und als Verstärker der Wirkung. Sie wirken auch effektiver, weil DMSO die Zellmembran durchdringt und so die Cannabinoide schneller und mit weniger Verlust zum Rezeptor bringt.

Cannabisblüte

Doch zurück zum Anfang der Geschichte - zum Hautpilz. Als ich DMSO kennen gelernt habe, war ich nicht so wirklich überzeugt, dass es mir hilft. Aber eigentlich hatte ich nach so vielen Fehlschlägen keine Alternative. Also probierte ich DMSO und trug es täglich zwei Mal auf die Haut auf. Nach zwei Wochen fing der Pilz an sich abzuschälen und darunter war wieder knackige, frische Haut. Nur wenige Wochen später war meine Pityriasis versicolor, verschwunden.

Wir bei cannatrends.eco beschäftigen uns daher mit der Frage ob eine Mischung aus CBD und DMSO wirkungsvoll ist? Leider gibt es dazu keine wissenschaftlichen Erkenntnisse. Doch die Idee ergibt Sinn, beides zu mischen. Ein Selbstversuch bei uns im Team dazu war erfolgreich, die CBD&DMSO Probe schmeckte angenehm und wirkte gut.
In unserem Onlineshop findet ihr verschiedene DMSO Produkte. Besonders empfehlen wir das 10% CBD-Öl mit DMSO oder die 5%-ige Variante. Wer reines Dimethylsulfid in Apothekenqualität kaufen möchte, klickt hier. Unser Team steht euch für Fragen gerne zur Verfügung.

 

AllergieAllergie dmsoAlternative behandlung hautpilzAsthmaAsthma dmsoCannabidiolCannabidiol dmsoCannabisCannabis dmsoCannatrendsCbdCbd dimethylsulfoxidCbd dmsoCbd dmso mischungCbd hautCbd hautkrebsCbd hautpilzCbd-oel dmsoCbd-öl dmsoCbdoel dmsoCbdölCbdöl dmsoDimethylsulfoxidDmsoDmso erfahrungenDmso erfahrungsberichtDmso thcEndocannabinoidsystem dmsoEntzündungEntzündung dmsoHautHaut dmsoHautpilz dmsoKrankheitKrankheit dmsoKrebs dmsoMedizinMedizin dmsoMedizin dmso cbdNaturheilkundeNaturheilkunde dmsoPityriasis versicolor cannabisPityriasis versicolor cbdPityriasis versicolor dmsoSchmerzSchmerz dmsoTinnitus cbdTinnitus dmso

1 Kommentar

claire

claire

möchte gern ein mischung cbd öl mit dmso selbst herstellen um rückenschmerzen zu lindern indem ich es grosszügig einreibe nehme es beides auch innerlich ein wie ist Tropfen verhältnisv. 99,9 % DMSO mit 10% CBD Öl ?
🙏🙏🙏

Hinterlasse einen Kommentar