Wie sich DMSO und Cannabis ergänzen

Wie sich DMSO und Cannabis ergänzen

In den letzten Wochen habe ich mich neben CBD auch viel mit DMSO beschäftigt. Schon seit Jahren leide ich an einem Hautpilz, welcher mit viel naturheilkundlicher Liebe gebeten wurde zu gehen und trotzdem blieb. So begann die Suche nach Heilung bei der Ernährung und endet nun bei Dimethylsulfoxid. DMSO ist eine Schwefelverbindung und sie hat ähnliche Wirkungen wie CBD. Schauen wir, wie sich die beiden Substanzen unterstützen...

 

DMSO klingt synthetisch, kommt in kleinen Mengen aber auch natürlich vor, zum Beispiel in Zellulose. Es ist ein Lösungsmittel mit sehr vielen positiven Eigenschaften für die Gesundheit. So ist er wirklich ein Alleskönner, ähnelt dabei der Wirkung von CBD und ergänzt diese sogar. Es ist eine sehr gute Trägersubstanz, weil es Stoffe aufnimmt und diese transportiert. So können Arzneien in DMSO gelöst werden. Diese kommen leichter ans Ziel und werden so in Ihrer Wirkung noch verstärkt

DMSO durchdringt ausserdem die Zellmembran, dass hat sehr viele Vorteile. Es kommt im Körper auch dorthin, wo andere Medikamente nicht hinkommen und es kann Störungen in der Zelle, im Gewebe, auflösen.

Das sind nur die Grundeigenschaften, denn mehr als 10.000 Studien bestätigen, dass es ausserdem eine heilende Wirkung haben kann. Studien zeigen, dass DMSO entzündungshemmend, schmerzlindernd und abschwellend wirkt. Es erweitert die Gefäße, senkt den Blutdruck und förderrt die Durchblutung. Egal ob auf der Haut oder innerlich, es wirkt antibakteriell, antiviral und lindert jeden Juckreiz. Es gibt noch viele weitere belegte Studien zur Wirkung wie bei Tinnitus, Asthma, Neurodermitis,...

 

dmso_CBD_cannatrends

Vergleicht man das Wirkungsspektrum mit Cannabidiol, sieht man, dass viele Wirkungen gleich sind. Denn auch CBD erreicht über das Endocannabinoidsystem fast alle Zellen. Ähnlich ist auch d

er Effekt bei Schmerzen und Entzündungen. Beide Stoffe wirken hier rasch lindernd und sind sehr gut verträglich. Cannabis hat auch noch eine psyc

hische Wirkung, die bei DMSO fehlt. So wirkt THC berauschend und CBD eher beruhigend.

Weil Dimethylsulfoxid ein Lösungsmittel ist, kann man darin auch CBD lösen und von der Wirkung beider Substanzen profitieren. Beide Stoffe gemeinsam wirken umfangreicher, wegen der Unterschiede in der Wirkung. Sie wirken auch stärker, weil DMSO die Zellmembran durchdringt und so die Cannabinoide schneller und mit weniger Verlust zum Rezeptor bringt. Während DMSO rasch und vollständig aufgenommen wird, verlieren sich Cannabinoide auf dem Weg und werden durch die Leber teilweise abgebaut.

 

Wir bei cannatrends.eco beschäftigen uns daher mit der Frage ob eine Mischung aus CBD und DMSO wirkungsvoller ist? Leider gibt es dazu keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, doch die Idee ergibt Sinn, beides zu mischen. Es gibt auch keine chemischen, rechtlichen und pharmakologischen Einwände. Ein Selbstversuch bei uns im Team dazu war erfolgreich. Einige Pioniere in der Hanfbranche extrachieren mittlerweile Hanf mit DMSO. Das Resultat ist ein voll natürliches und nicht decarboxyliertes Cannabisextrakt.

Derzeit bieten wir bei cannatrends noch kein CBD-DMSO Öl an. Doch kann man sein CBD-Öl einfach mit ein paar Tropfen Dimethylsulfoxid mischen und sich so seine Mischung selber machen.

AllergieAsthmaCannabidiolCannabisCannatrendsCbdCbdölDimethylsulfoxidDmsoEntzündungHautKrankheitMedizinNaturheilkundeSchmerz

Hinterlasse einen Kommentar